+49 30 345 38 68
Aufgestuhlt für Tagung © Carola Langer PIXELIO www.pixelio.de
Aufgestuhlt für Tagung © Carola Langer PIXELIO www.pixelio.de

Mittlerweile bereits zum 8. Mal stellt der Verband Fenster + Fassade (VFF), das Institut für Fenstertechnik (ift) und die RAL-Gütegemeinschaft auf ihrer alljährlichen Fachtagung Holz- und Holz-Metallfenster neue, innovative Fensterkonstruktionen auf diesem Gebiet vor. Die Veranstaltung findet vom 18. bis 19. Februar 2014 in Salzburg statt. Neben Neuheiten bei Holz- und Metallfenstern werden auch wieder zahlreiche anschauliche Praxistipps gegeben werden, die in Bezug auf diese Fensterkonstruktionen noch die Themen Aufbau, Herstellung und Baurecht aufgreifen. Als Kooperationspartner konnten für die 8. ausgetragene Fachtagung die Unternehmen Uniglas und Otto-Chemie gewonnen werden, zwei innovative Firmen, die einen maßgeblichen Anteil an der Entwicklung neuer Holz- und Metallfenster-Konstruktionen haben.

Fenster mit Structural-Glazing-Konstruktionen auch mit Holz möglich

Fenster entwickeln sich immer weiter. Das gilt insbesondere auch für geklebte Fenster-Konstruktionen und das auch immer mehr bei kleineren Einsatzbereichen an der Fassade. Denn Fenster- und Fassadenhersteller haben Holz-Glas-Verbund-Systeme (HGV) weiter verbessert und somit das potentielle Klientel hierfür erweitert. Eine wirklich innovative Weiterentwicklung ist nämlich, dass nun sogenannte Structural-Glazing-Konstruktionen, die mit dem Werkstoff Metall schon seit Langem realisiert werden, jetzt auch mit dem Werkstoff Holz hergestellt werden können. Mit diesen innovativen Fenster-Konstruktionen wird aufgrund des U-Wertes von Holz eine gute Dämmwirkung erzielt bei gleichzeitig gutem Witterungsschutz, da das Glas gewissermaßen eine Schutzhülle für das Holz bildet.

Das Programm der Fenster-Tagung kreist um alle wichtigen Themen

Auf der diesjährigen Fachtagung werden ganz besonders bei Holz- und Holz-Metallfenstern praktische Grundlagenkenntnisse bei den Themen Klebung und Verglasung vermittelt. Darüber hinaus wird noch aufgegriffen, wie diese Fenster genau verarbeitet werden und hierbei die höchste Qualität erzielt wird. Natürlich wird auch nicht außer Acht gelassen, welche baurechtlichen Bestimmungen hierbei beachtet werden müssen.

Ebenso wird auf der Fachtagung zum Thema der aktuelle RAL-Montageleidfaden gemacht werden sowie das Vermarktungspotenzial von Holz- und Holz-Metallfenster und last but not least neuwertige Holz-Fenster-Konstruktionen mit Verbund-Verglasung der Öffentlichkeit vorgestellt. Das Veranstaltungs-Programm zu Neuheiten auf dem Gebiet Holz- und Holz-Metallfenster ist daher sehr vielversprechend und somit auf jeden Fall lohnenswert.

Praxis-Einblick durch zwei wichtige Komponenten-Hersteller von Holz- und Holz-Metallfenstern

Als gewissermaßen i-Tüpfelchen der diesjährigen Fachtagung kann durch die beiden Kooperationspartner ein konkreter Blick in die Praxis gewonnen werden. Das Unernehmen Uniglas steht hierbei stellvertretend für innovative Isolier- und Spezialgläser, da es über hochmoderne Fertigungsanlagen hierfür verfügt. Das Unternehmen Otto-Chemie hingegen ist ein namhafter Hersteller von hochwertigen Dicht- und Klebstoffen. Die gesamte Fachtagung verspricht daher in jeglicher Hinsicht wieder eine äußerst abwechslungsreiche und spannende Veranstaltung zu werden.

Wer sich über das gesamt Programm der 8. Fachtagung Holz- und Holz-Metallfenster informieren möchte und über die Anmeldemodalitäten, der kann dies unter der ift-Homepage tun.