Mit neuen Fenstern unter Garantie – die Winterkälte aussperren

Written by Ralf Kuenkel. Posted in Fenster, Uncategorized

Holzfenster System IV78 - Profilansicht 3

Holzfenster System IV78 – Profilansicht 3

Nicht nur kalendarisch ist bei uns gerade Winterzeit, sondern auch wirklich messbar. Im Gegensatz zu den langen extrem milden Temperaturen sind nun schließlich auch für die Jahreszeit typischen Minusgrade da. Und gerade in Berlin kann man das noch viel stärker spüren, da hier eher ein kontinentales Klima herrscht. Deshalb ist es auch überaus angebracht während dieser im wahrsten Sinne des Wortes frostigen Zeit in seinem Zuhause viel Wärme um sich zu haben. Maßgeblich für einen hohen Wärme- und somit Wohlfühlfaktor ist hierbei die Qualität der hauseigenen Fenster. Je besser die Dämmwirkung der Fenster nämlich ist, desto durchgehend wohltuend warm bleibt es im kompletten Zimmer und im ganzen Haus.

Neue Wärmedämmfenster sorgen überall im Raum für eine konstante Wärme

Eine eingeschränkte Wohnqualität zeigt sich immer besonders stark bei extremen Wetterverhältnissen, wie beispielweise bei hohen Minusgraden zur Winterzeit. Die thermischen Schwachstellen an einem Haus sind dann nämlich jederzeit spürbar. Schließlich kann man dann um veraltete Fenster herum immer eine unangenehme Kühle empfindsam wahrnehmen. Das führt verständlicherweise dazu, dass man dort auch ungern länger verweilen möchte – und somit eindeutig zu einer minimierten Wohnqualität. Daher bringt eine Investition in neue, hochklassige Wärmedämmfenster auch immer ein entschieden Mehr an Wohnqualität mit sich – was bei extremen Minusgraden erst wirklich offensichtlich wird. Denn mit neuen Wärmedämmfenster verweilt man auch während klirrender Kälte sehr gerne in der Nähe der hauseigenen Fenster und nutzt somit viel effektiver seinen Wohnraum aus.

Wahre technische Wunderwerke – neue Wärmedämmfenster

Bei veralteten Fenstern, wie das Urberliner Kastenfenster oder die ersten Isolierglasfenster, kennt man das Zug-Phänomen direkt am Fenster bei Kälte zur Genüge. Der Grund hierfür liegt an sehr unterschiedlichen Temperaturen zwischen der Oberflächentemperatur am Fenster und der Raumtemperatur. Aufgrund dieser Temperatur-Differenz entsteht der allseits bekannte unangenehme Zug in der Nähe unzureichend wärmegedämmter Fenster. Bei neuen, technisch hochklassigen Wärmedämmfenstern fallen aber gänzlich derartige Zug-Phänomene weg – und das gilt gleichermaßen für neue Holz-, Kunststoff- und Metallfenster oder Fenster bestehend aus einem Materialmix. Neuwertige Wärmedämmfenster sind nämlich wahre technische Wunderwerke, da deren Rahmen spezielle Dämmmaterialien, Luftkammern und Dichtungen vorweisen sowie deren Schreiben zwei oder gar dreifach verglast sind.

Neue Fenster sind aber auch in puncto Lärm- und Einbruchschutz Spitze

Die Zunahme des Wohnkomforts und der häuslichen Gemütlichkeit, die beide unstrittig mit neuen Wärmedämmfenster einhergehen, stellt sich spätestens zur nächsten Winter- und Kälteperiode ein. Dann ist nämlich auch bei extremen Minusgraden jeder Raum und das komplette Haus eine einzige Wohlfühloase – so dass man nirgendwo lieber seine freien Stunden verbringt als im heimischen Wohnfeld. Neben konstanter Wärme gewährleisten neue Fenster aufgrund ihrer hohen Dichtigkeit aber auch immer ein hohes Maß an Ruhe. Deshalb bleibt nicht nur die Kälte ausgesperrt, sondern auch jegliche unangenehme Geräuschkulisse. Ebenso bleibt mit solch neuen Hightech-Fenstern auch mit hoher Wahrscheinlichkeit ein Besuch von Meister Ede aus, da der moderne Schließmechanismus und die robusten Beschläge auch für professionelle Einbrecher kaum mehr zu überwinden sind. Deshalb stehen neue Fenster das ganze Jahr über entschieden für ein Mehr an häuslicher Wohnqualität.

Zögern Sie nicht bei Fragen rund ums Thema Fenster uns von Blankefenster zu kontaktieren – profitieren Sie von unserer großen Fachkompetenz und das selbstverständlich unverbindlich!

Tags:, , ,

Fenster Rechner

Taschenrechner und Sparschwein

Fensterpreisrechner