Mit dem richtigen Fensterwischer: im Nu streifenfreie Fenster

Written by Ralf Kuenkel. Posted in Fenster, Uncategorized

Professionelle Reinigung der Fenster © Julien Christ PIXELIO www.pixelio.de

Professionelle Reinigung der Fenster © Julien Christ PIXELIO www.pixelio.de

Alle Jahre wieder muss eine notwendige Pflichtaufgabe von Hausbesitzern und Mietern gemacht werden: der Frühlingsputz. Denn einmal im Jahr das häusliche Wohnfeld komplett reinigen macht enormen Sinn, damit jegliche entstandenen Verschmutzungen wieder beseitigt werden – und um sich somit wieder viel wohler bei sich zuhause zu fühlen. Dazu gehört unumstößlich auch die Reinigung der Fensterscheiben. Schließlich sammelt sich gerade an den Glasscheiben über das Jahr ein Vielfaches an Dreck, so dass sowohl merklich der Blick nach draußen getrübt wird als auch immer weniger Licht nach innen kommt. Je besser nun bei dieser Arbeit der Fensterwischer ist, desto schneller ist man mit der leidigen Pflichtaufgabe fertig und um so schneller erhält man daher das gewünschte Endresultat: einwandfrei saubere Scheiben.

Je qualitativer der Fensterwischer desto schneller erhält man lupenreine Fenster-Scheiben

Eine hervorragende Qualität zahlt sich besonders beim Fensterwischer aus. Dann sind die Fenster nach dem Frühlingsputz im Nu das, was sie sein sollen, nämlich absolut streifenfrei. Im Umkehrschluss heißt das aber auch: Je schlechter der Fensterwischer ist, desto weniger wird man selbst mit dem Endresultat zufrieden sein. Denn wenn nach getätigter Arbeit wiederum Streifen am Glas zu sehen sind, handelt es sich in gewisser Weise um eine Sisyphos-Arbeit – und das verärgert einen zu Recht. Mit einem qualitativen Fensterwischer kommt es aber erst gar nicht so weit. Das A und O bei einem Wischer ist daher, dass dieser zum einen die Glasscheibe tipptopp reinigt und zum anderen keinerlei Streifen danach zurückbleiben!

Ein guter Fensterwischer ist mit einem Mikrofasertuch, Gummilippe und Teleskopstange ausgestattet

Ein hochwertiges Mikrofasertuch sowie eine Gummilippe, mit dem konventionelle Wischer ausgestattet sind, sollten eigentlich das gewünschte Ergebnis bringen. Daher braucht man bei Weitem keine Hightech-Fensterwischer, die beispielsweise elektrisch über eine Dampfreinigung den Schmutz an der Scheibe entfernen. Denn diese sind nicht nur in der Regel viel teurer, sondern halten oftmals auch nicht das, was sie versprechen. Natürlich sollte der Fenster-Wischer neben einem hochwertigen Mikrofasertuch und einer Gummilippe auch unbedingt eine ausfahrbare Teleskopstange vorweisen. Schließlich kommt man ansonsten an das obere Ende der Fenster nicht gut hin oder man muss auch noch gegebenenfalls für den Fensterputz eine Leiter heranziehen.

Der Fensterwischer von Vileda ist sowohl preisgünstig als auch enorm hochwertig

Da ein konventioneller Fensterwischer einen einfachen, unkomplizierten Aufbau hat und weinig an Technik vorweist, kostet dieser normalerweise auch nicht viel an Geld. Der sehr qualitative Fensterwischer 2 in 1 Profi von Vileda kriegt man deshalb schon für ca. 16 Euro – die sich allemal auszahlen. Bei verschiedenen Tests, bei denen die Putzleistung von Fensterwischern untersucht wurde, ging der Vileda-Festerwischer nämlich als Testsieger hervor. Denn im Gegensatz zu teureren Hightech-Wischern erzielt man mit diesem einfachen Gerät immer im Nu bei seinem Fensterputz das angestrebte Ergebnis – eine völlig saubere sowie absolut streifenfreie Scheibe.

Tags:

Fenster Rechner

Taschenrechner und Sparschwein

Fensterpreisrechner