+49 30 345 38 68
Innovatives Fenster-System Trocal
Innovatives Fenster-System Trocal

Die mit Abstand beliebteste Fenster-Art hierzulande sind Kunststofffenster. Kunststofffenster liegen in der Gunst der Deutschen einfach ganz weit vorne, da sie ein unschlagbar gutes Preis-Leistungs-Verhältnis vorweisen. Sie sehen top aus, sie haben ausgezeichnete Dämmeigenschaften und kosten vergleichsweise zu anderen Fensterarten um einiges weniger, obwohl ihre Lebensdauer ähnlich hoch ist. Nimmt man nun bei Kunststofffenstern in regelmäßigen Abständen eine Wartung vor, dann kann man noch eine längere Freude an ihnen haben. Man kann das mit einem Auto made in Germany vergleichen, das bei kontinuierlicher Wartung viel länger funktionsfähig fährt. Schließlich gibt es sowohl am Auto als auch am Kunststofffenster Abnutzungserscheinungen, die einfach mit der Zeit auftreten.

Die Wartung der Kunststofffenster beinhaltet die Pflege der Dichtungen und Beschläge

Im Eigenheim stellt die Pflege der Fenster eine Notwendigkeit dar, um deren Lebensdauer zu erhöhen. Das Gleiche gilt für deren Wartung. Da hierbei kein großes handwerkliches Können vonnöten ist, kann dies auch jeder Hausbesitzer selbst vornehmen. Ein zentraler Wartungsgegenstand nehmen hierbei die Dichtungen der Kunststofffenster ein. Diese altern nämlich schneller und werden poröser, wenn man sie nicht kontinuierlich reinigt und daraufhin einfettet. Die Reinigung kann ganz einfach mit einem Tuch und Seifenwasser gemacht werden, das Einfetten mit harz- und säurefreien Fetten. Neben dieser Wartungstätigkeit ist es ratsam die Beschläge jeweils halbjährig zu ölen, damit auf jeden Fall eine Leichtgängigkeit beim Öffnen und Schließen gewährleistet bleibt.

Eine Wartung der Kunststofffenster verringert entschieden die Gefahr ärgerlicher Zusatzkosten

Gerade schwergängige Beschläge können sich nämlich schnell abnutzen, was zu einer ärgerlichen mit Kosten verbundenen Erneuerung führen kann. So weit sollte man es daher erst gar nicht kommen lassen. Deshalb sollte man auch zweimal im Jahr diese am besten mit Sprühfett behandeln. Des Weiteren gehört zu einer korrekten Wartung der Kunststofffenster, dass man immer mal wieder das Jahr über sie in Augenschein nimmt. Das beinhaltet vor allem die Glasoberfläche. Hier sollte man überprüfen, ob nicht aufgrund von Hagel oder etwas anderem eventuell ein leichter Schaden an der Scheibe entstanden ist. Aber auch eine Kontrolle der Beschläge ist hierbei wichtig. Denn unter Umständen kann es vorkommen, dass die Scheibe von einem Fachmann überprüft werden muss oder die die Beschläge von einem Experten nachgezogen werden müssen.

Die Wartung der Kunststofffenster kann auch jederzeit von einem Experten durchgeführt werden

Es ist ja so, wenn man rechtzeitig bei den jährlichen Wartungsarbeiten der hauseigenen Kunststofffenster etwas Nichtordnungsgemäßes feststellt, so sinkt die Wahrscheinlichkeit teurer, verfrühter Reparaturmaßnahmen. Daher stellt die Wartung der Fenster eine regelmäßige durchzuführende Pflichtaufgabe dar. Falls Sie aber partout keine Zeit und Lust dazu haben, gibt es natürlich auch die Möglichkeit diese Aufgabe von einem Fachhändler machen zu lassen. Oftmals hat man beim Kauf von neuen Kunststofffenstern die Option hierbei gleich einen Wartungsvertrag mit abzuschließen. Egal, ob man jedenfalls die Wartung der Kunststofffenster selbst vornimmt oder diese Tätigkeit von Fachpersonal durchführen lässt, man profitiert hiervon – durch eine entschieden längere Lebensdauer der hauseigenen Fenster.

2 Antworten auf &‌#8222;Einfache Maßnahmen zur Erhöhung der Lebensdauer bei Kunststofffenstern&‌#8220;

Kommentare sind geschlossen.