Aktualisierte Studie legt Optimierungspotenzial bei energetischer Fenstermodernisierung offen

Written by Ralf Kuenkel. Posted in Fenster, Uncategorized

Fenster mit dem Rahmenprofil Aluminium

Fenster mit dem Rahmenprofil Aluminium

Immer mehr Menschen hierzulande wollen vor allem eines – nachhaltig leben. Schließlich möchte man, dass unser Planet so wunderschön bleibt, wie er ist. Ein entscheidendes Nachhaltigkeits-Kriterium nimmt hierbei die CO2-Produktion ein. Bekanntermaßen ist Kohlendioxyd hauptverantwortlich für den Klimawandel. Je weniger daher von dem gefährlichen Verbrennungsgas produziert wird, desto besser. Und in Deutschland besteht hier noch ein sehr großes CO2-Reduktionspotential gerade im privaten Wohnungsbau. Denn vor allem alte Fenster mit einer schlechten Dämmwirkung sorgen über die kältere Jahreszeit dafür, dass viel mehr Heizenergie vonnöten ist und somit Kohlendioxid erzeugt wird als heutzutage notwendig. Eine aktualisierte Studie, die die Optimierungsmöglichkeiten bei energetischen Fenstermodernisierungen klar aufzeigt, soll deshalb vielen Eigenheim-Besitzern klar machen, dass auch sie auch Entscheidendes für eine erhöhte Nachhaltigkeit hierzulande leisten können.

Aktualisierte Studie wurde vom Verband Fenster + Fassade und dem Bundesverband Flachglas realisiert.

Die aktualisierte Studie, die auf die vielfältigen CO2-Einsparmöglichkeiten bei Fenstermodernisierungen eingeht, ist von dem renommierten Verband Fenster + Fassade (VFF) und dem Bundesverband Flachglas (BF) realisiert worden. Aufgrund der autonomen Verbände zeigt sich augenscheinlich, dass bei der Studie eine größtmögliche Objektivität einer möglichen CO2-Redukton bei einer energetischen Fenstermodernisierung im Mittelpunkt steht. Um eine Energieeinsparung bestmöglich in Eigenheimen zu erreichen, liegt der Fokus der Studie auf drei hierbei notwendiger Kriterien: auf der Dämmwirkung bei verschiedenen noch verwendeten Fenstertypen, das hierzulande bestehende Modernisierungspotenzial sowie der Wirtschaftlichkeitsfaktor neuer Fenster. Diesen drei Kriterien lagen hierbei jeweils die neuesten Zahlen aus der Fensterbranche zugrunde, damit ein wirklich reales Einsparpotential offen gelegt wird.

Alle Kriterien der aktualisierten Studie kreisen um zentrale Fensteraspekte bei einer energetischen Modernisierung

Ein Hauptaugenmerk der Studie gilt dem bei uns vorhandenen Bestand an Fensterarten. Das ist überaus wichtig, damit man einen genauen Hinweis über deren mögliche Dämmwirkung hat. Jedes Rahmenmaterial hat ja bekanntlich einen unterschiedlichen U-Wert (Wärmedurchgangskoeffizient). Folgerichtig kreist das zweite Kriterium der Studie um das Energieeinsparpotential und somit auch die mögliche Reduktion an produziertem CO2. Das ist gut zu wissen, damit man auch real besser fassen kann, wie viel gerade das komplette Eigenheim an dem klimaveränderten Gas produziert und wie viel später weniger mit neuen Fenstern. Mit hier dabei ist der Durchschnittspreis für die Anschaffung neuer Fenster. Das letzter Kriterium der Studie beinhaltet den Wirtschaftlichkeitsaspekt. Schließlich möchte man als Hauseigentümer wissen, wie rentabel neue Fenster auch wirklich sind.

Eine energetische Fenstermodernisierung steht für eine hohe Nachhaltigkeit

Darüber hinaus ist in der aktualisierten Studie zum Aufzeigen des Einsparpotentials bei einer energetischen Fenstermodernisierung in tabellarischer Form ein Anhang enthalten, der bis 2013 hierzulande die Fensterproduktion dokumentiert. Die Studie selbst kann man sich unter www.bundesverband-flachglas.de entweder anschauen oder downloaden.

Da gerade in Deutschland bei einer energetischen Fensterrenovierung noch enorm viel an Modernisierungspotential ist, sollte man als Eigenheim-Besitzer nicht zögern, die in die Jahre gekommenen Fenster auf den Stand des fortgeschrittenen neuen Jahrtausends zu bringen. Dann erfüllen die hauseigenen Fenster auch hohe Nachhaltigkeitskriterien, die entschieden dazu beitragen, dass unser Klima möglichst so bleibt wie jetzt.

Tags:, ,

Fenster Rechner

Taschenrechner und Sparschwein

Fensterpreisrechner