Fenster-Sprossen – eine große Zierde eines Hauses

Written by Ralf Kuenkel. Posted in Fenster, Uncategorized

Fenster-Sprossen am Haus © Petra Dirscherl PIXELIO www.pixelio.de

Normalerweise sind bei einem Fenster bereits der Rahmen und die Größe zwei Merkmale, die bei einem Haus zur Verschönerung beitragen. Seit alters her gibt es aber darüber hinaus ein Verschönerungsmerkmal, das beim Fenster bewußt als Zierde eingesetzt wird und wodurch jedes Haus eine ganz besondere optische Aufwertung erfährt – nämlich Fenster-Sprossen. Denn Sprossen verleihen einem Fenster ein ganz außergewöhnliches Design und somit auch dem jeweiligen Haus. Zwar werden Sprossen heutzutage vorwiegend bei historischen Gebäuden verwendet, aber aufgrund ihre besonderen Wirkkraft sind sie auch weiterhin bei neuen Häusern sehr beliebt. Schließlich gibt es auch zu jedem Haus einen bestimmten Sprossenstil, der optimal zum Gesamtaussehen des Gebäudes passt.

Die beiden beliebtesten Arten von Fenster-Sprossen

Sprossen sind bei einem Fenster zum Einsatz kommende schmale Stäbe, die dessen Scheibe in der Regel in kleinteilige rechteckige oder quadratische Flächen unterteilen. Daher sind die einzelnen Glassscheiben bei einem Sprossenfenster insgesamt immer etwas kleiner als die Gesamtfläche des Fensterflügels. Je nach Anbringung der Sprosse am Fenster unterscheidet man hierbei zwischen einer echten oder einer unechten Sprosse. Bei einer echten Sprosse, die ursprünglich an Fenstern verwendet wurde, besteht ein Fenster jeweils aus mehreren kleinen Scheiben. Bei einer unechten Sprosse beziehungsweise der sogenannten Wiener Sprosse werden hingegen die Leisten nachträglich auf das Fenster angebracht. Traditionell wurden bei Fenstern ausschließlich Holzsprossen verwendet, heutzutage können sowohl die echte als auch die unechte Sprosse aus ganz unterschiedlichen Materialien bestehen.  Darüber hinaus gibt es inzwischen auch noch innenliegende Sprossen, die zwischen zwei Glasscheiben eingesetzt werden.

Die Entstehung von Sprossen-Fenstern hatte einen technischen Hintergrund

Sprossen-Fenster wurden aber ursprünglich nicht wegen einer Verschönerung des Hauses gemacht. Denn der eigentliche Grund für die Verwendung von Sprossen war anfänglich ein technischer. Bis ins 19. Jahrhundert konnte man nämlich nicht jede Fenstergröße aus einer einzigen Scheibe herstellen. Da man aber auch von Anfang an den großen Verschönerungsaspekt von Fenster-Sprossen erkannte, wurden diese allgemein auch als ein Gestaltungselement an einem Haus verwendet. Ihren Höhenpunkt als besondere Zierde eines Hauses hatten Sprossenfenster schließlich während des Jugendstils. Während dieser Stilepoche wurden nämlich ganz aufwändige Sprossenaufteilungen entwickelt.

Sprossen-Fenster sind in historischen und modernen Häusern gleichermaßen schön

Heutzutage kommen immer noch nach wie vor bei vielen denkmalgeschützten Gebäuden Sprossen-Fenster zum Einsatz. Falls dort nämlich eine Fenster-Instandsetzung durchgeführt werden muss, darf hierbei auch nicht der Stil des Hauses verändert werden. Deshalb müssen dort Fenster, die vor der Fenster-Renovierung Sprossen vorwiesen, danach absolut wieder mit den gleichen ausgestattet werden. Aber auch bei neuen Häusern sind echte oder unechte Fenster-Sprossen überaus beliebt. Denn egal ob moderne Sprossen bei Holz-, Aluminium- oder Kunststofffenstern verwendet werden, sie stellen auch hier vor allem eines dar – eine große Zierde des Hauses.

Tags:

Fenster Rechner

Taschenrechner und Sparschwein

Fensterpreisrechner