+49 30 345 38 68
Rotes Holzfenster © by-Sassi PIXELIO www.pixelio.de

Der Werkstoff Holz ist sicherlich auf der Welt der Äußergewöhnlichste. Und das sieht man sofort auch an Häusern, die Holzfenster besitzen. Häuser, die mit Holzfenstern ausgestattet sind, rufen nämlich stets bei dem Betrachter ein „warmes“, wohltuendes Gefühl hervor. Das liegt voll und ganz in dem Werkstoff Holz begründet. Denn im Gegensatz zu Fenstern aus Kunststoff oder Aluminium ist Holz bekanntlich ein absolut natürlich vorkommender Werkstoff. Und diese Natürlichkeit wirkt auf den Menschen enorm anziehend. Schließlich ist Holz ebenso natürlich schön – und besitzt hierdurch eine immens faszinierende Ästhetik. Aber auch innerhalb der Wohnung macht sich die Außergewöhnlichkeit von Holz stets bemerkbar, da damit ausgestattete Fenster die beste Dämmwirkung vorweisen – und deshalb auch besonders umweltfreundlich sind.

Fenster aus Holz besitzen eine große Wohlfühl-Ausstrahlung

Jeder, der in seinem Haus Holzfenster hat, kann sich an ihnen auf unterschiedlichste Weise erfreuen. Aufgrund der verschiedenen zur Auswahl stehenden Holzarten Eiche, Fichte, Lärche oder Mahagoni kann man nämlich genau die Holzart für seine Fenster finden, die von der Farbe und der Maserung einem am besten gefällt – und die das eigene Haus am meisten verschönt. Dadurch, dass bei Holzfenstern ausschließlich Massivhölzer verwendet werden, können diese auch noch sehr individuell gestaltet werden. Aus diesem Grunde fühlt man sich dann auch im häuslichen Wohnfeld noch viel wohler, da die Holzfenster aufgrund ihrer eigens gewählten Gestaltung eine denkbar große Behaglichkeit ausstrahlen.

Die Fenster mit der besten Umweltverträglichkeit: Holzfenster

Aber Holzfenster zeichnen sich auch ganz besonders durch ihre Umweltfreundlichkeit aus. Schließlich ist Holz ja ein Material, das man immer wieder neu gewinnen kann, da Bäume immer nachwachen können. Im Vergleich zu Kunststoff- oder Aluminiumfenstern braucht man zudem zur Herstellung von Holzfenstern weitaus weniger Energie. Denn Holz kann als ein natürlich vorkommender Werkstoff leicht hergestellt werden. Das ist auch der Grund, warum Holzfenster ebenso einfach wieder recycelt werden können. Genauso positiv für unsere Umwelt sind Holzfenster aber auch während ihrer Nutzung. Von allen Fensterarten haben diese nämlich die beste Dämmwirkung. Dadurch benötigen damit ausgestattete Häuser übers Jahr gesehen am wenigsten an Heizenergie und produzieren somit auch weniger an CO2. Bei kontinuierliche Pflege haben Holzfenster außerdem einen überaus lange Lebensdauer, da diese bis zu 50 Jahren haltbar sind.

Absolut außergewöhnliche Fenster: Holzfenster

Holzfenster sind zwar die älteste Fensterart, aber auch heute noch sicherlich die Außergewöhnlichste. Das liegt daran, dass diese Fenster absolut mit der Zeit mitgegangen sind. Denn in puncto Schönheit und in puncto Umweltfreundlichkeit, was ja gerade bei neuen Häusern die zentralen Punkte sind, liegen Holzfenster in der Gunst von Häuslebauer ganz weit vorne. Durch die große Vielfalt an faszinierenden Formen und Größen, hat man nämlich bei diesen eine denkbar große Freiheit in der Auswahl und an Gestaltungsmöglichkeiten. Hierbei spiegelt sich ihre Außergewöhnlichkeit auch in ihrer großen Umweltfreundlichkeit wider, da sie von der Herstellung über die Nutzung bis zu Entsorgung moderne Umweltschutzkriterien absolut erfüllen. Daher stehen Holzfenster heutzutage mehr denn je für ein modernes Wohnen.