+49 30 345 38 68
Modernisierung des Eigenheimes
Modernisierung des Eigenheimes

Ein Label für bestimmte Produkte kann ein Produkt entschieden aufwerten. Das ist nichts Neues. Ein gutes Label stellt ja auch immer ein Qualitätssiegel dar. Daher vertrauen Käufer auch zu Recht darauf, da sie genau wissen, was sie für ihr Geld bekommen. Einfach Qualität – und das normalerweise auch zu einem fairen Preis. Die deutsche Flachgasbrache setzt sich deshalb auch dafür ein, dass Fenster ein EU-Energy Label erhalten. Dadurch werden Fenster an sich von ihren energetischen Eigenschaften viel transparenter – und der potentielle Kunde kann daher viel besser einschätzen, wie qualititiv das jeweilige Fenster auch in puncto Dämmschutz ist. Das sind aber bei Weitem noch nicht alle Vorteile, die solch ein Label mit sich bringen würde.

Eu-Energy Label für Fenster garantiert einen niedrigeren Energieverbrauch

Die Europäische Kommission beabsichtigt seit einer Weile, Regeln einzuführen – für ein energy labelling von Fenstern. Der Bundesverband Flachglas (BF) befürwortet solch ein geplantes Fenster-Label. Das gilt gleichermaßen für die gesamte Flachglas-Branche. Hierfür gibt es aber auch einiges an guten Gründen! Ein EU-Energy Label für Fenster würde auf jeden Fall zu einem niedrigeren Energieverbrauch sowohl bei Privatwohnungen als auch gewerblichen Häusern führen. Man könnte ja als Bauherr vorab viel besser abschätzen, wie hoch die Einsparungen an Energie im Verhältnis zu den entstehenden Kosten ausfallen. Dadurch würde auf jeden Fall der Dämmschutz signifikant erhöht werden, da ja die Energieeinsparungen vorher genau berechnet werden können.

Der CO2-Ausstoß wird durch energiesparende Fenster gesenkt

Es leuchtet ein, dass ein niedrigerer Energieverbrauch auch einen geringeren CO2-Ausstoß hervorruft. Beides hängt ja unumstößlich miteinander zusammen. Je weniger Energie ein Haus zum Heizen benötigt, desto niedriger fällt der CO2-Ausstoß aus. Fenster sind hierbei der maßgebliche Faktor, da sie in puncto Dämmschutz an der Gebäudefassade die größte Schwachstelle darstellen. In unseren Zeiten, in denen der Klimawandel immer ernstzunehmendere Auswirkungen annimmt, ist jede CO2-Reduktion entschieden hilfreich. Von einem verbesserten Dämmschutz profitiert natürlich vor allem aber auch dauerhaft der Hausbesitzer, da die Heizkosten permanent niedriger sind. Das Gleiche gilt für Gewerbetreibende und für Deutschland als Staat. Alle mit solchen Fenstern ausgestattete Häuser würden ja entschieden weniger Energie benötigen.

Ein EU-Energy Label für Fenster steht für Nachhaltigkeit

Ein weiterer positiver Effekt eines EU-Energy Labels für Fenster könnte hierzulande ein Mehr an Beschäftigung sein. Dadurch, dass einiges mehr an Fenster in Deutschland verbaut werden würden, würde das auch eine erhöhte Beschäftigung hervorrufen. Davon würde insgesamt die Gesellschaft profitieren. Wie man sieht, spricht vieles dafür, ein EU-Energie Label für Fenster in die Tat umzusetzen. Entspricht es nämlich, und davon kann man zu 100 % ausgehen, hohen Qualitätskriterien, so stellt dieses dann auch immer ein Gütesiegel dar. Daher ist es überaus nachvollziehbar, dass die deutsche Flachglas-Branche sich entschieden hierfür einsetzt. Solch eine Position ist ja auch eine überaus moderne – sprich eine auf eine große Nachhaltigkeit hin ausgerichtete.