+49 30 345 38 68

SolarfensterSolaranlagen (Photovoltaikanlagen) sind eine sinnvolle und effiziente Möglichkeit, die Sonnenenergie zur Stromgewinnung zu nutzen. Auf den Dächern von Einfamilienhäusern oder gewerblichen Gebäuden sind sie bereits recht häufig zu finden. Aber es gibt auch noch eine weitere Möglichkeit, von der Sonne zu profitieren, ohne die doch recht auffälligen Solarpanels anzubringen: Solarfenster lautet das Stichwort.

Solarfenster: „Ganz nebenbei“ Strom gewinnen?

Erneuerbare Energien sind auf dem Vormarsch. Besonders die Sonnenenergie lässt sich auch in verhältnismäßig kleinem Rahmen nutzen, so zum Beispiel mit Photovoltaikanlagen, die auf dem Dach angebracht werden können. Ebenso effizient, aber weniger platzraubend und mit weniger Aufwand verbunden, sind Solarfenster. Diese ähneln in ihrer Funktion ganz gewöhnlichen Fensterscheiben, können aber die Sonnenstrahlen zur Stromgewinnung nutzen. Dadurch sparen Sie Stromkosten und tragen selbstverständlich auch zum Schutz und Erhalt der Umwelt bei. Besonders bei Gebäuden mit großen Fensterfronten bietet sich der Einbau von Solarfenstern an, aber auch andere Häuser und Wohnungen können von der vielseitigen Fenstervariante profitieren.

Einfaches Konzept: So funktionieren Solarfenster

Die meisten Solarfenster bestehen aus einem ganz normalen Fensterrahmen und zwei Glasscheiben, zwischen denen ein Hohlraum gelassen wurde. In diesem Zwischenraum befinden sich Acrylglas-Querstreifen. Trifft das Sonnenlicht auf diese auf, leiten sie es an Solarzellen am unteren Rand der Streifen weiter, welche das Licht in Energie umwandeln. Darüber hinaus bieten Solarfenster den Vorteil, dass neben dem Licht auch die Wärme nicht ungefiltert in den Raum gelangt. Im Sommer heizen sich die Räume daher nicht übermäßig auf, was den Aufenthalt in ihnen angenehmer macht. Die Durchsicht ist bei Solarfenstern übrigens leicht beeinträchtigt: Das liegt an den Acrylglas-Streifen, die einen Effekt etwa wie bei einer geöffneten Jalousie erzeugen. Dafür überzeugen Solarfenster mit einem überraschenden Bedienungskomfort: verfügbar sind etwa zusätzliche Funktionen wie automatisches Lüften oder Lüften durch eine Lüftungsklappe selbst bei geschlossenem Fenster.

Wie effizient sind Solarfenster wirklich?

Wie viel Strom sich mit den Solarfenstern in der Praxis erzeugen lässt, hängt vom jeweiligen Standort und der damit verbundenen Sonneneinstrahlung ab. Im Durchschnitt können 10 – 20 Prozent des für das Gebäude benötigten Stroms mithilfe der Solarfenster gewonnen werden. Auf diese Weise lassen sich bereits deutliche Kosten einsparen. Zunächst ist es jedoch notwendig, in die speziellen Fenster zu investieren: ihr Anschaffungspreis ist etwa zwei bis zweieinhalb Mal höher als bei herkömmlichen Glasscheiben. Allerdings ist es möglich, eine staatliche Förderung zu erhalten und die Kosten zu reduzieren. Dann sind Solarfenster nur noch etwa 10 – 15 Prozent teurer und rentieren sich bereits kurze Zeit nach dem Einbau.