Regelmäßige Pflege der Fenster – für einen möglichst langen Erhalt

Written by Ralf Kuenkel. Posted in Fenster, Uncategorized

Fenster-Pflege © Julien Christ PIXELIO www.pixelio.de

Fenster-Pflege © Julien Christ PIXELIO www.pixelio.de

Was man nicht pflegt, das rostest schneller beziehungsweise geht schneller kaputt. Das gilt für das oft beanspruchte Auto, für stark strapazierte Böden sowie ebenso – für die stets Schmutz ausgesetzten Fenster. Unterzieht man daher die Fenster nicht genauso einer regelmäßigen Pflege, wie man dies normalerweise auch beim Auto und dem Fußboden tut, so altern diese schneller und gehen demzufolge schneller kaputt. Je mehr man umgekehrt darauf achtet, dass ein häufig beanspruchtes Fahrzeug oder Material eine kontinuierliche Pflege erfährt, desto länger wird man daran seine Freude haben – und bei Fenstern kann dies auch problemlos über viele Jahrzehnte der Fall sein. Denn dadurch stoppt man bei Fenstern entschieden deren Alterungsprozess.

Fenster erfahren hierzulande eine viel zu geringe Pflege

Mit einer großen Selbstverständlichkeit fahren wir hierzulande in regelmäßigen Abständen mit unserem Auto in eine Waschstraße und reinigen dieses sowohl innen als auch außen. Auf eine gewisse Weise handhaben wie es genauso bei unseren häuslichen Fußböden. Je nach dort verlegtem Material reinigen wir nämlich den häuslichen Bodenbelag in regelmäßigen Abständen und das möglichst mit dem hierfür richtigen Pflegemittel. Nur bei unseren Fenstern sieht das meist vollkommen anders aus. Denn in der Regel bloß einmal im Jahr werden die Scheiben von diesen gesäubert. Ansonsten erfahren die Fenster aber kaum eine weitere Pflege – obwohl es hier genauso sinnvoll wäre wie beim Boden oder dem Auto.

Die Rahmenprofile der Fenster sowie alle beweglichen Teile sollten ebenfalls gepflegt werden

Dabei zahlt sich eine kontinuierliche Pflege bei den Fenstern ebenso in einer viel höheren Langlebigkeit aus. Deshalb sollte man möglichst einmal pro Jahr auch alle Beschläge von Schmutz- und Staubpartikeln reinigen. Zudem sollten ebenfalls alle Teile, die am Fenster beweglich sind, noch geölt werden. Beim Reinigen der Scheiben kann man hierbei eigentlich nichts falsch machen, wenn man vorsichtig mit Wasser, ein wenig Glasreiniger und mit einem Schwämmchen oder einen Gummiabstreifer an diesen die jahreszeitlichen Verunreinigungen entfernt. Beim Rahmen gibt es Folgendes zu beachten: Ist das Rahmenprofil der Fenster aus Kunststoff oder Metall, kann zum Säubern ganz einfach ein gängiger Neutralreiniger benutzt werden. Für das Reinigen eines Holzrahmens hingegen empfiehlt es sich immer einen Spezialreiniger und ein auf dieses Material hin abgestimmtes Pflegemittel zu verwenden.

Dichtungen und Entwässerungsöffungen bei den Fenstern nicht vergessen!

Die Dichtungen und die Entwässerungsöffnungen dürfen bei der jahrezeitlichen Pflege der Fenster nicht vergessen werden! Für die sensibleren Dichtungen ist hier immer eine Pflegemilch am besten. Zum Reinigen der Entwässerungsöffnungen, die sich am unteren Rahmenbereich der Fester befinden, kann ganz einfach ein normaler Schraubenzieher herangezogen werden.

Unabhängig von der jahreszeitlichen Pflege ist es ebenso äußerst ratsam nach bestimmten zeitlichen Abständen eine Wartung der Fenster vornehmen zu lassen. Hierbei wird durch eine Fachfirma sichergestellt, ob die Funktion alle Fenster noch tadellos gewährleistet ist. Bei einer kontinuierlich durchgeführten Pflege sowie auch Wartung der hauseigenen Fenster werden diese dann sehr lange so Aussehen wie nach dem Einbau. Dadurch kann eine Langlebigkeit erzielt werden, die bei Weitem über der eines Autos liegt und auch über der eines Fußbodens.

Tags:,

Fenster Rechner

Taschenrechner und Sparschwein

Fensterpreisrechner