+49 30 345 38 68

Öffnen- und Schließ-Automation für Fenster © Dieter Schütz PIXELIO www.pixelio.deImmer mehr Hightech umgibt uns, sei es unterwegs, am Arbeitsplatz oder zuhause. Das liegt daran, dass unsere Gesellschaft sich auch stets technisch weiterentwickelt. Und das ist auch gut so. Da letztlich wir davon vielfach profitieren. Unterwegs im Auto ist beispielsweise ein Navi super, um sich überall zurecht zu finden, am Arbeitsplatz erleichtert ein eingerichtetes Intranet die Kommunikationsabläufe entschieden – und zuhause sind sowieso überall elektronische Hightechgeräte nicht mehr wegzudenken. Denn gerade im heimischen Wohnfeld möchte man entspannen und sich erholen, um wieder fit zu sein für den stressigen Arbeitsalltag. Etwas, was ein großes förderliches Plus hierfür ist, kennen viele jedoch gar nicht: eine Automation an den hauseigenen Fenstern. Der Verband Fenster + Fassade (VFF) hat deshalb einen Kurzfilm realisiert, indem der große Nutzen einer Fenster-Automation offen gelegt wird.

Frank und seine Familie haben an ihren Fenstern noch keine Automation: Der Kurzfilm zeigt die Vorteile für die Eigenheimnutzer auf

Da viele Hausbesitzer überhaupt noch gar nicht wissen, was für viele Vorteile eine Fenster-Automation mit sich bringt, hat jetzt der Verband Fenster + Fassade ein tolles Aufklärungs-Filmchen hierzu gemacht. Anhand der Person Frank und seiner Familie zeigt der dreiminütige Kurzfilm viele Pluspunkte auf, wovon diese aufgrund einer Automation an den Fenstern profitieren.

Zunächst wird aber im Kurzfilm darauf eingegangen, dass Frank schon vieles bei seinem Eigenheim automatisiert hat – die Heizung, die Lampen im Flur und sogar die Kaffeemaschine. Nur die Rollläden muss Frank jeden Morgen noch selbst hochziehen, auch das Lüften der Fenster geht nicht automatisch, ferner ist die Alarmanlage auch nicht mit den Fenstern gekoppelt.

Den Automationsmöglichkeiten am Fenster und auch an der Haustür sind keine Grenzen gesetzt

Aber wie kann Frank hier Abhilfe schaffen? Der Film geht natürlich sofort darauf ein: durch einen kompetenten Fensterfachbetrieb. Dort erfährt Frank, dass auch an den Fenstern jegliche Automationsmöglichkeiten realisiert werden können. So können die Fenster elektromotorisch geöffnet werden, mittels eines Lüftungssystems in oder am Fenster kann Luft nach innen strömen oder mit einer Sensorik ausgestattet weren, die jeweils je nach Wetterlage die Fenster öffnet oder schließt.

Genauso sind aber heutzutage einer automatisierten Beschattung am Fenster keine Grenzen gesetzt. Auf die zahlreichen Möglichkeiten geht der Kurzfilm als nächstes ein. Hierbei erfährt Frank, dass selbst die Haustür mittels Automation geöffnet und geschlossen werden kann.

Von einer Fenster-Automation profitiert man immer – kurz- und langfristig, so das Fazit des Kurzfilms

Das Tolle ist auch für Frank, wie der Kurzfilm weiter aufklärt, dass er jede Automationsmöglichkeit individuell auswählen kann – selbst die Art der Automation. Egal ob per Knopfdruck, mittels Sensorik, per Zeitschaltuhr oder gar über eine App am Smartphone Frank hat hier vollkommene Wahlfreiheit.

Die Automation der Fenster hat aber zudem noch weitere entscheidende Vorteile: Es ist ein besserer Einbruchsschutz gewährleistet, da bei Abwesenheit der Familie trotzdem ihre Anwesenheit simuliert wird – und Einbrecher weiterhin glauben, dass jemand im Haus ist. Auch werden durch eine Fenster-Automation optimale Sonnenschutz- und Lüftungszeiten garantiert. Das bringt Einsparungen bei der Heizenergie mit sich und verbessert die Raumluft im Innenbereich. Zum Schluss kommt der Film zum Fazit, dass eine Fensterautomation sich kurzfristig und längerfristig immer für die im Haus Lebenden auszahlt!

Auf der Seite www.fensterratgeber.de kann man sich den Kurzfilm anschauen.

Eine Antwort auf &‌#8222;Kurzfilm zeigt großen Nutzen von Fenster-Automation auf&‌#8220;

Kommentare sind geschlossen.