Moderne Wärmedämmfenster: Trotz Kälte ein optimales Wohngefühl

Written by Team BlankeFenster. Posted in Fenster

Blanke Fenster - Waermedemmfenster In der kalten Jahreszeit freuen wir uns besonders über wohlige Wärme in Haus und Wohnung. Dazu tragen neben warmen Decken und heißem Tee natürlich auch Heizungen und gedämmte Wände bei. Nicht zu vernachlässigen sind aber auch die Fensterbereiche, denn über diese kann bei unzureichender Dämmung oder Undichtigkeit warme Luft entweichen und dafür kalte Zugluft eindringen. Abhilfe schaffen moderne Wärmedämmfenster, die auch bei eisigen Temperaturen draußen für angenehme und dauerhafte Wärme drinnen sorgen.

Mehrfachverglasungen sorgen für eine optimale Dämmung

Wenn es um die Wärmedämmung geht, spielen die Fenster in Haus oder Wohnung eine entscheidende Rolle. Längst gehören aus diesem Grund die früher meist verwendeten einfachverglasten Fenster der Vergangenheit an. Diese schafften es nicht, eine angemessene Isolierung zu gewährleisten. Das Ergebnis war ein teils immenser Wärmeverlust in Herbst und Winter. Damit stiegen auch die Heizkosten, und das, obwohl es sich gleichzeitig im Hausinneren oftmals immer noch zugig und kühl anfühlte. Heute werden ausschließlich Fenster mit Mehrfachverglasungen eingesetzt. Diese lassen sich zudem mit modernen und effizienten Dämmmaßnahmen kombinieren. So macht bereits das Material einen entscheidenden Unterschied: Mehrfachverglaste Fenster aus Holz, Metall, Kunststoff oder einem Materialmix sorgen für eine bessere Dämmung und schaffen es, für Wärme zu sorgen, auch wenn draußen Eis und Schnee herrschen.

Luftkammern: Fensterisolierung auf höchstem Niveau

Besonders innovative Wärmedämmfenster setzen nicht nur auf dämmende Materialien, sondern auch auf Isolierungen durch Luftkammern. Diese entstehen zwischen den einzelnen Glasscheiben und enthalten etwa Edelgase, die eine besonders effektive Wärmedämmung ermöglichen. Wer ganz sichergehen möchte, baut Fenster ein, die mehrere moderne Dämmfaktoren miteinander kombinieren. Ein entsprechender Materialmix, spezielle Dichtungen, eigens konstruierte Rahmen und die eben erwähnten Luftkammern sorgen dafür, dass keine Wärme nach außen entweichen und keine kalte Luft nach innen gelangen kann. Von einem Wärmedämmfenster profitieren Sie übrigens auch im Sommer, wenn Sie keinen Gedanken an Kälte und Heizungsluft verschwenden: Die speziellen Fensterkonstruktionen tragen auch dazu bei, dass sich Ihre Räume nicht übermäßig aufheizen. Andersherum können sie die Sonneneinstrahlung bei Bedarf nutzen, um die Zimmer zu erwärmen. Die Energieeffizienz von Wärmedämmfenstern ist daher nicht zu unterschätzen und kommt Ihnen zu jeder Jahreszeit zugute.

Wärmedämmung und Isolierung: alte Fenster austauschen oder umrüsten?

Viele Häuser verfügen noch heute über Fenster, die bereits 20 Jahre oder älter sind. Zu dieser Zeit waren die Möglichkeiten bezüglich der Wärmedämmung noch vergleichsweise eingeschränkt und sind kaum mit dem zu vergleichen, was heutzutage erreicht werden kann. Experten raten daher dazu, alte und unzureichend isolierte Fenster rigoros zu entfernen und durch moderne Wärmedämmfenster zu ersetzen. Der Vorteil liegt in der individuellen Anpassbarkeit der Fenster und selbstverständlich in der Energieeffizienz: Bereits nach wenigen Jahren haben sich die Anschaffungskosten rentiert.