Alleskönner Markise: Sonnenschutz und Regenschutz

Written by Team BlankeFenster. Posted in Uncategorized

MarkiseWenn der Frühling beginnt, freuen sich die meisten Menschen über das zusätzliche Sonnenlicht und die damit verbundene Zeit im Freien. Im Hochsommer werden Sonneneinstrahlung und Hitze auf Balkon und Terrasse aber manchmal zuviel. Das gilt auch für Regentage, die es auch in der Sommerzeit gibt und das beliebte Draußensitzen schnell unmöglich machen. In beiden Fällen kann eine Markise Abhilfe schaffen, denn die praktische Vorrichtung kann sowohl Sonnenstrahlen als auch Regen zuverlässig fernhalten.

Markise: Langlebiger Sonnen- und Regenschutz

Wer in der warmen Jahreszeit gern im Freien sitzt und seinen Feierabend im Garten oder auf der Terrasse verbringt, sollte sich rechtzeitig Gedanken über einen passenden Sonnenschutz machen. Nicht selten werden die ersehnten Sonnenstrahlen im Hochsommer zur Qual – spätestens dann, wenn die Temperaturen über 30 °C steigen und der Aufenthalt im Freien dem Inneren eines Ofens gleicht. Um auch unter diesen Umständen schmerzhaften Sonnenbränden vorzubeugen, können Sie Ihren Außenbereich mit einer Markise versehen. Hier stehen Ihnen vornehmlich zwei Varianten zur Auswahl: Die robuste Gelenkarmmarkise und die auf zwei zusätzlichen Pfosten stehende Pergola-Markise überzeugen durch Widerstandsfähigkeit auch bei starkem Wind. Hochwertige Vorrichtungen halten bis zu 25 Jahre.

Markisen als zuverlässiger Sonnenschutz filtern UV-Strahlen

Setzen Sie auf Terrasse oder Balkon eine Markise als Sonnenschutz ein, können Sie bei vielen Vorrichtungen bis zu 95 % der UV-Strahlung fernhalten. Wie stark die Strahlung gefiltert werden kann, hängt von dem verwendeten Material ab. Acryl eignet sich nicht nur als Sonnenschutz, sondern auch als Regenschutz. Möchten Sie die Markise auch bei Wind und Wetter verwenden, sollten Sie darauf achten, dass Sie speziell beschichtete Varianten wählen, die sowohl wasserundurchlässig als auch schmutzabweisend und lichtecht sind. Gröbere Verschmutzungen können Sie bei Bedarf einfach mit einer Bürste entfernen. Auch Waschmittel können zum Einsatz kommen, wenn die Markise Flecken aufweist. Benötigen Sie Ihre Markise gerade nicht, können Sie sie einfahren und stattdessen in der Sonne sitzen.

Benutzerfreundliche Markisen in vielen Farben und Ausführungen

Selbstverständlich erfüllen Markisen auch eine dekorative Funktion, denn die ausladenden Vorrichtungen stellen ausgefahren eine deutliche optische Veränderung Ihres Außenbereichs dar. Aus diesem Grund sollten Sie vor dem Kauf und der Montage einer Markise genau abwägen, welches Modell und welche Farbe zu Ihnen, dem Gebäude und dem Außenbereich passen. Mehrere Hundert Farben stehen Ihnen hier zur Auswahl, so zum Beispiel fröhliche Sommerfarben oder klassische Farbtöne. Auch in Sachen Bedienung können Sie Ihren Sonnen- und Regenschutz individuell anpassen und ihn etwa mit einem ferngesteuerten Motor ausstatten, sodass die Bedienung einfach per Fernbedienung oder Smartphone erfolgen kann. Lichtsensoren können dazu beitragen, dass die Markise immer dann automatisch ausgefahren wird, wenn die Sonneneinstrahlung zunimmt. Haben Sie Fragen zum Thema Markise als Regen- oder Sonnenschutz? Dann sprechen Sie Ihren Fenster-Profi an!