Fenster-Verkauf nimmt 2014 weiter zu

Written by Ralf Kuenkel. Posted in Fenster, Uncategorized

Fenstersystem VEKA Alphaline 90

Fenstersystem VEKA Alphaline 90

Positive Prognosen gerade im wirtschaftlichen Sektor sind Ausdruck eines gut funktionierenden Staatswesens. Wenn etwas verkauft wird und das noch häufiger als im Jahr oder die Jahre zuvor, so haben die Bürger auch das nötige Geld hierfür. Darüber hinaus spielt natürlich immer eine Rolle, ob das verkaufte Produkt eventuell durch Zuschüsse staatlich gefördert wird. Aus beiderlei Gründen sind gerade die Prognosen für den Fenster-Markt dieses Jahr überaus positiv. Denn auch dieses Jahr wird in der Fenster-Branche mit einem Verkaufsanstieg gegenüber dem Vorjahr gerechnet. Damit werden aller Voraussicht nach die Verkaufs-Zahlen der Fenster-Branche im 4. Jahr in Folge ansteigen! Dadurch zeigt sich augenscheinlich, wie wichtig für viele Hausbesitzer oder Häuslebauer inzwischen ein modernes und somit vorbildliches Wohnen ist.

Der Hauptanteil neu verbauter Fenster umfasst Haussanierungen

Letztes Jahr, 2013, lag der Anstieg verkaufter Fenster gegenüber 2012 bei 1,8 %. Damit war das Wachstum sogar noch um ein wenig höher, als man angenommen hatte. Dieses Jahr geht man davon aus, dass die Fensterbranche ein Umsatzplus von 4,7 % machen wird – das geht in die Richtung des 3-Fachen Wachstumswertes vom Vorjahr. Hierbei nimmt der Löwenanteil, mit 60 % an neu verbauten Fenstern, der Sanierungssektor ein. Das kommt nicht von ungefähr, schließlich möchte gerade die Bundesregierung gezielt die „häusliche Energiewende“ so schnell wie möglich vorantreiben. Aber gerade auch Hausbesitzer wollen dies mehr und mehr! Denn gerade auch Eigenheimbesitzer profitieren von einer Modernisierung ihrer Hausfassade auf vielfältige Weise.

Neu verbaute Fenster im privaten Hausbausektor wachsen auch stark an

Auch wenn der Sanierungssektor mit 60 % die am meisten verbauten Fenster für 2014 verzeichnen wird, so sind dennoch die Zahlen bei geplanten diesjährigen Neubauten ebenso enorm positiv. Zwar nimmt der Anteil in Anführungszeichen nur 40 % ein, dafür wird hier mit einem Wachstumsplus gegenüber 2013 mit 7,3 % gerechnet! Daher profitiert die Fenster-Branche auch entschieden dieses Jahr von den zahlreichen ins Leben gerufenen 1-, 2- und Mehr-Familien-Häusern. Deshalb kann sich die Fenster-Branche schon mal auf einen hohen Absatz ihrer Hightech-Produkte freuen, den hochmodernen Fenstern, und alle Haussanierer und Häuslebauer auf tolle Premiumprodukte „made in Germany“.

Kunststofffenster bleibt auch 2014 die beliebteste Fensterart

Mit Abstand am meisten werden 2014 wieder Kunststofffenster verkauft werden, die seit Jahren beliebteste Fensterart. Hierbei wird der Anteil aller Voraussicht nach bei über 50 % liegen. Weiter im Beliebtheitsgrad werden hingegen Holzfenster abnehmen, da diese immer weniger zu neuen Häusern oder Haussanierungen optisch passen. Daher werden in etwa nur noch 15 % aller diesjährig neu verbauten Fenster Holzfenster sein. Deshalb sinken die Verkaufszahlen von Holzfenster auch unter die von Mettallfenstern, die mit ca. 20 % prognostiziert werden. Weiter in der Beliebtheit steigen aber auch neben Metallfenstern Rahmenprofile aus Holz-Alu, deren Verkaufsmenge 2014 schon bei über 10 % liegen wird.

Egal, für welche Fensterart Sie sich bei Ihrem Hausneubau oder Ihrer Haussanierung entscheiden werden, die Qualität der Premiumfenster hängt auch maßgeblich von einem fachgerechten Einbau ab. Vertrauen Sie daher hierbei nur einem Profiunternehmen! Wir von Blankefenster garantieren dieses.

Tags:, , , , ,