„Fenster + Fassaden“-Experte nebenberuflich werden

Written by Ralf Kuenkel. Posted in Uncategorized

Moderne FensterfassadeMan sollte möglichst nie mit dem Lernen aufhören. Das weiß man ja schon lange. Lernen gehört zeitlebens zum Leben dazu. In den jetzigen Zeiten gilt das aber berufsbezogen noch mehr denn je. Alles ist durch die globale Konkurrenz schnell im Wandel befindlich. Heute ein sicherer Job kann morgen fast schon wieder verloren sein. Umso besser, wenn man in einem Zukunftsmarkt die Möglichkeit hat, sich weiterzubilden. Denn das ist im Bereich Fenster und Fassade zur Gänze der Fall. Aufgrund der eingeläuteten Energiewende wird das nämlich noch über Jahrzehnte der Zukunftsmarkt in Deutschland sein. Absolventen können daher von einer Weiterbildung, die das ift Rosenheim in Kooperation mit der Hochschule anbietet, entschieden profitieren.

Bei der Weiterbildung im Bereich Fenster und Fassade profitiert man auf vielfache Weise

Ab dem Sommersemester können Absolventen mit einem Hochschulabschluss, der aus einer einschlägigen Fachrichtung wie Architektur, Bauingenieurwesen, Innenausbau oder etwas Vergleichbarem ist, an dem Weiterbildungsprogramm ED PRO im Bereich „Fenster und Fassade“ teilnehmen. Das ist aus mehrfacher Hinsicht überaus interessant. Zum einen kann man eine einjährige Weiterbildung absolvieren, zum anderen in fünf Semestern den Masterabschluss Master of Engeniering erwerben. Darüber hinaus – und das ist besonders interessant – kann man dies berufsbegleitend machen. Das sogenannte Blended Learning ist gerade hierauf konzipiert. Vorlesungen vor Ort werden hierdurch mit Lernphasen im privaten Bereich bestmöglich gekoppelt. Nebenberuflich für die Zukunft weiter durchstarten, das ist das Ziel der Weiterbildung im Bereich Fenster und Fassade.

Weiterbildung zum Fachmann im Bereich Fenster und Fassade ist sehr innovativ

Deshalb wird durch die Konzeption der Lerninhalte entschieden darauf geachtet, dass eine sehr große Flexibilität zum ausgeübten Beruf besteht. Zum einen wird daher versucht, die Teilnehmer so wenig wie möglich von deren eigentlichen Arbeitsplatz fernzuhalten, zum anderen liegt von Anfang an der Fokus auf einer sehr praxisnahen Ausbildung. Die Teilnehmer sollen nach den vermittelnden Theoriekenntnissen in eine Online-Lernplattform Vor- und Nachbereitungen selbst durchführen, natürlich in Abhängigkeit ihres Kenntnisstandes. Wie es nicht anders zu erwarten war, ist die Weiterbildung hin zum Fachmann „Fenster und Fassade“ des ift Rosenheim in Zusammenarbeit mit der Hochschule Rosenheim sehr innovativ.

Eine Jobgarantie für die nächsten zwei Jahrzehnte – als Experte für den Bereich Fenster und Fassade

Die Energiewende in Deutschland ist in vollem Gange. Die Umstellung auf erneuerbare Energien steht hierbei im Hauptfokus. Weg von atomarer Energie und langfristig auch von fossilen Brennstoffen. Ein riesengroßes Einsparpotenzial birgt aber auch noch der Bereich Fenster und Fassade. Hier in Deutschland gibt es noch Unmengen an energetisch veraltenden Fenstern. Das Gleiche gilt für die Fassade. In puncto Dämmschutz kann hier noch superviel geleistet werden – und das sowohl im privaten als auch im öffentlichen Bereich. Als Experte im Bereich Fenster und Fassade hat man daher über die nächsten Jahrzehnte eine 100 %ige Jobgarantie.

Am 12. Januar findet eine virtuelle Infoveranstaltung für den Masterstudiengang statt, am 20. Januar ein virtueller Infoabend zum ift-Fachingenieur.

Tags:,