Am Fenster den U-Wert ermitteln – mit dem Uglass kinderleicht möglich

Written by Ralf Kuenkel. Posted in Fenster, Uncategorized

Innovatives Aluminium-Fensterpofil

Innovatives Aluminium-Fensterpofil

Ein moderner Mensch möchte immer gerne selbst überprüfen können, was für ihn wichtig ist. Aufgrund verschiedener technischer Möglichkeiten ist das auch heutzutage vielfach möglich – und eine vermeintliche Expertenmeinung oder Herstellerangabe kann hierdurch auch als unwahr entlarvt werden. Ein Musterbeispiel hierfür stellt der U-Wert von Fenstern dar. Bisher war es Eigenheimbesitzern nicht wirklich möglich gewesen, diesen selbst zu bestimmen – um zu überprüfen, ob die Angaben des Herstellers auch wirklich stimmen. Jetzt ist das aber in Kürze für jedermann problemlos machbar. Ab Oktober kommt nämlich mit dem Uglass ein Messgerät auf den Markt, das im Nu an jedem Fenster den U-Wert ermitteln kann. Für einen Eigenheimbesitzer bringt das zudem auch den Vorteil mit, sicher sehen zu können, ob ein energetisches Update mittels neuer Fenster sich lohnt.

Mit dem Uglass möglich: den U-Wert an Fenster- und Fassadenglas sowie der Dachverglasung zu bestimmen

Es ist schon auf Dauer nicht unwichtig, den Dämmwert der Fenster in seinem Eigenheit zu kennen. Schließlich hängt hiervon maßgeblich ab, wie viel an Heizenergie man Jahr für Jahr verbraucht. In den jetzigen Zeiten, in denen Öl und Gas stetig teurer werden, macht sich daher eingesparte Energie besonders bei den Heizkostenausgaben bemerkbar. Je höher die Dämmwirkung an den Fenstern ist, desto geringer fallen die jährlichen Energiekosten aus. Das Uglass, ein neues bald auf dem Markt seiendes Messgerät, gibt darüber jedem Otto Normalverbraucher schnellstmögliche Klarheit. Denn mit diesem Messgerät kann man selbst bei Fenster- und Fassadenglas sowie bei Dachverglasungen den U-Wert bestimmen.

In wenigen Minuten kann das Uglass den Dämmwert an einem Fenster ermitteln

Die beiden Saugpumpen des Messgeräts müssen nur an die Innen- und Außenseite einer Verglasung angebracht werden. Mittels eines integrierten Sensors, der eine Scheibe einseitig aufheizt, kann durch die hierbei entstehende Temperaturerhöhung auf der anderen Glasseite der U-Wert ermittelt werden. Nach nur ein paar Minuten liegt der U-Wert des Fensters vor. Je nach Dämmwert weicht die Messgenauigkeit nur ± 10 % bis ± 0,1 % vom tatsächlichen ab – weswegen das Uglass ein sehr innovatives Messinstrument zur Ermittlung der hauseigenen Dämmwirkung ist. Bei Feldtests bestätigte sich das auch an vielen Gebäuden – und hierbei auch der große Nutzen des Messgerätes.

Das Uglass legt den Dämmwert der hauseigenen Fenster im Nu offen

Bei den Fenstern dieser Gebäude wurde nämlich des Öfteren festgestellt, dass der durch das Uglass ermittelte Dämmwert entschieden von dem bei den Herstellerangaben aufgelisteten abwich. Das traf sowohl bei 2-fach als auch bei 3-fach Verglasungen zu. Das Uglass stellt somit ein Messgerät dar, mit dem man im Nu bei sich zuhause überprüfen kann, ob der Dämmwert der hauseigenen Fenster tatsächlich so ist, wie bei den Herstellerangaben angegeben. Darüber hinaus kann man auch sofort sehen, ob die Dämmwirkung der hauseigenen Fenster überhaupt noch zeitgemäß ist – und diese vielleicht nicht besser durch neue ersetzt werden sollten.

Ab Oktober kann man das Uglass, das von dem Unternehmen Netzsch-Gerätebau aus Selb hergestellt wird, über das Internet kaufen.

Tags:,