Archiv für September, 2016

Wohnen ohne Hindernisse: Barrierefreiheit

Written by Team BlankeFenster. Posted in Uncategorized

moderner HauseingangKörperlich gesunden Erwachsenen fällt oftmals gar nicht auf, wie viele Stolperfallen und Hindernisse sich in ihren Wohnräumen befinden. Tatsächlich können aber nicht nur Türschwellen, sondern auch schwer zu öffnende Türen und Fenster eine kaum zu bewältigende Herausforderung für ältere oder kranke Personen, Menschen mit Behinderungen oder auch kleine Kinder darstellen. Moderne Lösungen für Türen und Fenster verzichten bewusst auf diese ungeliebten Hindernisse und setzen stattdessen auf durchgängige Barrierefreiheit.

Stolperfallen gehören der Vergangenheit an

Wer bereits einmal eine Verletzung an Bein oder Fuß hatte oder auch nur vollgepackt mit schweren Einkäufen seine Küche erreichen wollte, der kann sich ungefähr vorstellen, wie problematisch das Bewältigen der ganz alltäglichen Hindernisse in Haus und Wohnung sein kann. Insbesondere mit fortschreitendem Alter oder bei einer körperlichen Behinderung fallen so selbst vermeintlich leichte Tätigkeiten wie das Öffnen von Fenstern und Türen schwer. Das Nachrüsten der eigenen Wohnräume mit barrierefreien Lösungen kann zuverlässig dazu beitragen, dass auch Personen mit körperlichen Einschränkungen bequem von einem Raum zum nächsten gelangen oder für frische Luft sorgen können. Bei der Planung ist es sinnvoll, Barrierefreiheit direkt mit zu berücksichtigen und so gleich für die Zukunft vorzusorgen.

Türschwellen abschaffen und für breiten Zugang sorgen

Rollstuhlfahrer und ältere Menschen haben mit hohen Türschwellen teils große Probleme. Barrierefreie Lösungen setzen auf die Abschaffung von Bodenschwellen und dafür auf verbreiterte Türen, die auch mit einem Rollstuhl komfortabel zu bewältigen sind. Abhängig von den individuellen Bedürfnissen sind so zum Beispiel modifizierte Schwellen oder Rampen in verschiedenen Winkeln und Stärken verfügbar. Handelt es sich um Türen oder Fenster nach draußen, sollte zudem auf eine rückstaufreie Entwässerung geachtet werden, um Schäden durch Regenwasser zu vermeiden. Für einen freien Blick nach draußen auch für Rollstuhlfahrer gibt es mit bodennahen Fenstern oder einer abgesenkten Brüstung: Auch so kann Barrierefreiheit aussehen.

Einfaches Öffnen und Schließen von Fenstern und Türen

Für ältere und körperlich beeinträchtigte Personen stellen herkömmliche Fenstergriffe nicht selten eine Hürde dar, denn diese lassen sich besonders nach langjähriger Nutzung oftmals nur schwer betätigen. So wird das Öffnen und Schließen der Fenster zu einer ständigen Herausforderung, auch weil sie sich vom Rollstuhl oder Rollator aus kaum oder sogar gar nicht erreichen lassen. Automatisierte Elemente erleichtern das Bedienen von Türen und Fenstern deutlich und tragen zur Barrierefreiheit bei: Per Knopf- oder Tastendruck lassen sich diese schnell und einfach öffnen oder schließen. Auch Ein Sonnenschutz oder ein Sichtschutz kann auf diese Weise bedient werden, wenn er benötigt wird. Barrierefreiheit ist in vielen Häusern und Wohnungen sinnvoll, sollte aber in jedem Fall von einem Experten geplant und durchgeführt werden.