Archiv für Januar, 2013

Bei einem neuen Fenster die zentrale Größe: das Aufmaß

Written by Ralf Kuenkel. Posted in Fenster, Uncategorized

Rohbau ohne Fenster und Türen © Heike Hering PIXELIO www.pixelio.de

Für ein neues Haus oder einen modernisierten Altbau, für den auf das Maß hin genau gefertigte zeitgemäße Fenster eingebaut werden sollen, ist eine vorab ermittelte Größe überaus zentral: das Aufmaß. Denn nach dem ermittelnden Aufmaß werden die Größen der Fenster hergestellt. Daher muss das Aufmaß absolut korrekt bestimmt werden. Ist nämlich gerade hier nicht „sauber“ gearbeitet worden, dann werden die neuen Fenster ganz sicher eines nicht – nicht passen. Und das ist das Schlimmste, was einem Häuslebauer oder Hausmodernisierer passieren kann. Schließlich können in den wenigsten Fällen solche falsch dimensionierten Fenster in ihrer Größe noch dahingehend verändert werden, dass sie im Nachhinein dann dennoch eingebaut werden können. Deshalb sollte von Anfang an unbedingt darauf Acht gegeben werden, dass das Aufmaß der Fenster absolut stimmt.

Fenster aus dem schönsten und umweltfreundlichsten Werkstoff: Holzfenster

Written by Ralf Kuenkel. Posted in Fenster, Uncategorized

Rotes Holzfenster © by-Sassi PIXELIO www.pixelio.de

Der Werkstoff Holz ist sicherlich auf der Welt der Äußergewöhnlichste. Und das sieht man sofort auch an Häusern, die Holzfenster besitzen. Häuser, die mit Holzfenstern ausgestattet sind, rufen nämlich stets bei dem Betrachter ein „warmes“, wohltuendes Gefühl hervor. Das liegt voll und ganz in dem Werkstoff Holz begründet. Denn im Gegensatz zu Fenstern aus Kunststoff oder Aluminium ist Holz bekanntlich ein absolut natürlich vorkommender Werkstoff. Und diese Natürlichkeit wirkt auf den Menschen enorm anziehend. Schließlich ist Holz ebenso natürlich schön – und besitzt hierdurch eine immens faszinierende Ästhetik. Aber auch innerhalb der Wohnung macht sich die Außergewöhnlichkeit von Holz stets bemerkbar, da damit ausgestattete Fenster die beste Dämmwirkung vorweisen – und deshalb auch besonders umweltfreundlich sind.

Neue Fenster bei Privathäusern – für einen Niedrigenergieverbrauch und für den Klimaschutz

Written by Ralf Kuenkel. Posted in Fenster, Uncategorized

CO2-Ausstoß bei älteren Einfamilienhäusern © Daniel Bleyenberg PIXELIO www.pixelio.de

Dieser Winter ist das beste Beispiel dafür, dass unser Klima sich in einem dramatischen Wandel befindet. Nahezu Sommertemperaturen in der Winterzeit gab es nämlich in Deutschland noch nie! Unstrittig ist der Treibhauseffekt hiefür verantwortlich. Denn immer mehr Emissionen an Kohlendioxyd, die in unsere Atmosphäre gelangen, sorgen für eine kontinuierliche Erhöhung unserer Temperaturen und für eine stetige Erwärmung unseres ganzen Planeten. Dass dies schließlich eine katastrophale Auswirkung für unsere Natur und für uns Menschen hat, weiß inzwischen jeder. Daher muss schnellstmöglich jedes Land versuchen seinen CO2-Ausstoß zu minimieren. Ein riesiges Einsparpotential stellt hier die Fenster-Nachrüstung in Altbauten dar. Schließlich sind rund drei Viertel aller Häuser älter als 25 Jahre und die meisten davon extreme Energiefresser – da durch deren vielfach veraltete Fenster die Heizenergie stets im Nu entweicht.

Große Fenster: für eine viel größere Wohlfühlatmosphäre und viel niedrigere Nebenkosten

Written by Ralf Kuenkel. Posted in Fenster, Uncategorized

Großflächige Fenster © Reinhold Trauner PIXELIO www.pixelio.de

Heutzutage ist bei Wohnungs- oder Immobiliensuchenden längst nicht mehr nur entscheidend, ob es sich um einen Alt- oder Neubau handelt, ob das Objekt gut modernisiert ist und eine gute Energieeffizienz vorweist oder ob es dort etwa lärmreich ist oder nicht. Inzwischen ist nämlich ebenso für viele Wohnungssuchende wichtig, dass ihr neues Zuhause möglichst sehr lichtdurchflutet ist. Denn erwiesenermaßen fühlt man sich in Räumen, in die durch große Fenster zahlreiches Licht strömt, viel wohler. Da außerdem durch große Fenster das ganze Jahr über gesehen viel mehr an Sonnenlicht ins häusliche Wohnfeld strömt als bei kleineren Fenstern, wirkt sich dies überdies sehr positiv auf die Strom- und die Heizkosten aus. Daher verwundert es nicht, dass gerade lichtdurchflutete Wohnobjekte gleichermaßen bei Wohnungs- und Immobiliensuchenden in der Beliebtheitsskala stetig steigen.